Ganzheitliche Therapieverfahren und Seminare

"Die Regeln des Lebens befolgen."
(Arthur Pauls)

Ortho Bionomy®

"Die Regeln des Lebens befolgen."

Diesen Satz prägte der Osteopath Arthur L. Pauls D.O. als eine Grundlage der von ihm entwickelten Ortho-Bionomy®, die auch als Homöopathie der Körperarbeit bezeichnet wird.

Regelkreisläufe und Selbstheilungsprozesse die aus den unterschiedlichsten Gründen, wie zum Beispiel nach Unfällen, Operationen, chronischen Erkrankungen oder seelischen Traumen, verloren gingen, können durch eine Ortho-Bionomy® Behandlung wieder Raum zur Entfaltung bekommen.

Ortho-Bionomy® Practitioner werden nach den Richtlinien der OBEAT(Ortho-Bionomy® European Association of Teachers) gelehrt und geprüft.

Unterstützung von Selbstheilungsprozessen

Ein wesentliches Merkmal der Ortho-Bionomy® ist ein Konzept, das nicht gegen körperliche Veränderungen arbeitet, sondern den Patienten ihre eigenen innewohnenden Fähigkeiten zur Selbstorganisation aufgezeigt.

Behandlungsziele

Ziel der Behandlung mit Ortho-Bionomy® ist es, die Selbstregulation des Menschen zu aktivieren und somit die ursprüngliche Ordnung wieder herzustellen.

Dies geschieht mittels achtsamer, feinfühliger Berührungen und Griffe. Verspannungen in Gelenken, Geweben und inneren Organen können sich lösen und die Durchblutung wird verbessert. Es werden weiterhin Regel- und Reflexsysteme aktiviert, die ursächlich mit der Erkrankung und den Beschwerden in Zusammenhang stehen können.

“When one door close, another one opens.” (Arthur Pauls)

Bei einer Ortho-Bionomy® Behandlung können unterschiedliche Behandlungswege angewandt werden. Bei manchen Erkrankungen ist der Wechsel der Behandlungsebenen eine gute und sinnvolle Vorgehensweise. Der Mensch wird in seiner Ganzheit gesehen und wahrgenommen und wird nicht auf seine Krankheitssymptome beschränkt.

Mögliche Behandlungsebenen sind:

  • Strukturelle Techniken
  • Cranio-Sacral-Therapie
  • Neurolymphatische Reflexzonentherapie
  • Energetische Techniken

Behandlungsmöglichkeiten

Ortho-Bionomy® Behandlungen können bei folgenden Störungen angewandt werden:

  • Bei Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems
  • Bei funktionellen Störungen der inneren Organe
  • Zur hormonellen und vegetativen Regulation
  • Zur Verbesserung der inneren und äußeren Selbstwahrnehmung
  • Zur Entspannung und zum Stressabbau
  • Bei psychosomatischen Erkrankungen und psychischen Störungen als begleitende Methode